Radtour nach Schmöckwitz  

7 Seen – 7 Göttinnen – 7 Planeten
Geomantische Radtour nach Schmöckwitz

Zeit: 26. Juni; 10.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Treffpunkt: S-Bhf Eichwalde, Ausgang Bahnhofstraße
Verkehrsverbindung: S-Bahn Richtung Kunigswusterhausen oder Zeuthen
Kosten: 45,00 Euro, auf Anfrage Ermäßigung, die Kosten werden als Spende verwendet für die Unkosten der Webseite geomantie-berlin.de
Thema: Geomantisches Grundlagenseminar

In Schmöckwitz, im Südosten Berlins, treffen 7 Seen aufeinander. Dieser faszinierende Ort war bereits zu slawischer Zeit besiedelt, weist jedoch auch die ältesten prähistorischen Funde Berlins aus der mittleren Steinzeit auf. Die Gestaltung der Oberfläche Gaias ist nicht nur ein Sammelsurium sich zufällig entwickelnder Landschaftsformen, sondern folgt in ihrer Mehrdimensionalität einer höheren Ordnung. Was im dreidimensionalen Raum wie rein mechanistisch wirkt, zeigt sich in einer vertiefenden Wahrnehmung als Symbole und Archetypen die uns wie Schlüssel den Weg weisen zu höheren Ebenen, Zusammenhängen und Sinnbildern.

Der Mensch als Wahrnehmender kann dadurch in Kontakt mit den eigenen inneren Landschaften und Archetypen kommen. Die 7 Seen sind mit 7 weiblichen Archetypen – oder auch Göttinnen – verbunden. Es besteht eine Verbindung zu den spezifischen Eigenschaften der traditionellen 7 Planeten. Auch Farben spielen dabei eine Rolle. Am anschaulichsten ist die Verbindung bei Venus – der Göttin der Liebe – die dem gleichnamigen Planeten zugeordnet ist.

Zudem endet dort eine der wichtigsten, so genannten Leylines Berlins.

Die Schattenseiten machen sich dort auch bemerkbar, sollen angeschaut und integriert werden. Leider sind in einigen Teilen die landschaftlich sensibelsten Uferbereiche z.T. völlig verbaut und unzugänglich durch Datschensiedlungen, Yachtvereine und Privatanwesen. Oftmals wird es erschwert mit der eigentlichen Qualität in Kontakt zu kommen. Es werden geomantische Techniken vermittelt wie dies trotzdem möglich ist, wie die Widerstände in und auch außerhalb von uns gelöst werden können mit Hilfe der geistigen Welt. Auf diese Art und Weise können sich die dortigen Qualitäten neu ordnen.

Ablauf:

10:00 Uhr Treffpunkt S-Bhf Eichwalde, Ausgang Bahnhofstraße
Erste Station: Zeuthener See- Grimmnitz See, Fahrt nach Schmöckwitz
Zweite Station: Dahme – alter Dorfkern Schmöckwitz mit Kirche
Dritter Station: Seddinsee, Möglichkeit zum Baden, Blick zur Kleinen Krampe
Vierte Station: die (Hab-)Insel Schmöckwitz mit der alten Imkersiedlung
Überfahrt zur Krampenburg mit der BVG-Fähre
Fünfte Station: Wahrnehmungsübungen des Langen See und der Großen Krampe sowie der  Inselspitze
Rückfahrt über Müggelheim und entlang des Müggelsee nach Friedrichshagen. Von dort S-Bahn zurück nach Berlin.

Bitte Verpflegung und genügend Wasser mitnehmen, wir werden unterwegs ab und zu picknicken oder auch baden, falls es die Witterung zulässt. Trotz der vielen Stationen wird dies ein entspannter Ausflug am Wasser werden. Auch für ungeübte RadfahrerInnen ist der Ausflug geeignet.

TeilnehmerInnen erhalten einen Geomantischen Übersichtsplan und ein Handout zu den Göttinnen- und Planetenqualitäten in der Landschaft.

Es gibt zudem genügend Möglichkeiten unterwegs in Restaurants und Cafes einzukehren.

Verbindliche Anmeldung spätestens bis 17. Juni.

info@geomantie-berlin.de oder Tel: 030/2927791

Das Seminar wird geleitet von Susanne Lutz.

Susanne Lutz ist bereits seit 1996 aktives Mitglied von Geomantie-Berlin und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der europäischen Geomantie und artverwadten Themen. Mehr Infos: lebensplan.com/vita

Diesen Artikel teilen!
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

Ein Gedanke zu „Radtour nach Schmöckwitz  

  1. Mareike

    Eine sehr interessante Strecke die ich auf jeden Fall selbst einmal ausprobieren muss. Schmöckwitz hat seinen eigenen Reiz. Noch Berlin und dennoch fühlt man sich wie in einem Erholungsgebiet. Köpenick hat tatsächlich einiges für Radwanderer und Naturliebhaber zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.