Potsdam – Neuer Garten

Geomantische Fahrradtour mit geomantischer Grundlagenvermittlung

Ort: Potsdam – Neuer Garten
Datum: 06. August 2017, 10.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptbahnhof Potsdam, vor dem Haupteingang Bahnhofspassagen (halb-rundes gelbes Ziegelgebäude), Babelsbergerstr. 16, 14474 Potsdam. (Dort ist auch ein Fahrradverleih!) Von dort aus fahren wir gleich durch‘s Grüne am großen Verkehr vorbei in den Neuen Garten.
Alternativ: Treffpunkt gleich beim Neuen Garten, Eingang Behlertstraße / Ecke Mangerstraße, 11.00 Uhr (!)
Dauer: 10.30 bis ca. 16.30 Uhr
Pausen: mehrere kleine sowie eine längere Mittagspause; Gastronomie ist vor Ort.
Rückfahrt: entweder zurück zum Bahnhof Potsdam oder über die Glienicker Brücke, den Haveluferweg und die Pfaueninselchaussee zum S-Bahnhof Wannsee.
Kosten: 40,00 Euro, Ermäßigung nach eigenem Ermessen. Gebt das, was Ihr geben könnt.


Nach der Pfaueninsel geht es am 6. August weiter, mit der als „Preußisches Paradies“ bezeichneten Kulturlandschaft im „Neuen Garten“ Potsdam https://de.wikipedia.org/wiki/Neuer_Garten_Potsdam. Berlins und Potsdams legendärer Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné gestaltete auch den „Neuen Garten“ mit. Bis heute noch prägt dieser Landschaftsraum, seine Ideen und Visionen dahinter, Berlin und Potsdam maßgeblich; er begeistert und fasziniert die Menschen.

Im Neuen Garten finden sich außergewöhnliche Bäume, wunderschöne Wiesen, das Marmorpalais, Schloss Cecilienhof und kleine geheimnisvolle Bauwerke. Friedrich Wilhelm II. und III., die hauptsächlich für die Gestaltung des Neuen Gartens mitverantwortlich waren, waren u.a. Freimaurer und Rosenkreuzer.

Wir möchten mittels geomantischer Wahrnehmungsübungen mit der tieferen Dimension dieses Gartens in Verbindung treten, bei dem nichts dem Zufall überlassen schien. Wie integrieren sich die alten Bäume und Naturwesen in dieses Gesamtkunstwerk und was hat dies heute für eine Bedeutung für uns? Außer den Bäumen und Naturwesen werden wir Leylines, Einstrahlungspunkte und Teile des dortigen – historisch belegten – mystischen Einweihungsweges erkunden. Unser eigener Körper mit seinen Energiezentren dient als Resonanzwerkzeug.

Um Anmeldung wird gebeten, entweder per mail oder Mobil: 0178 / 6339826

Diesen Artikel teilen!
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.